Auktion: 521 / Wertvolle Bücher am 29.11.2021 in Hamburg Lot 5

 

5
Manuskripte
Stundenbuch auf Pergament. Flandern, um 1500.
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 32.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Zisterzienser-Stundenbuch

Stundenbuch
Lateinische Handschrift auf Pergament. Flandern, um 1500.

- Kleinformatiges Stunden- und Gebetbuch für Zisterzienser
- Illuminiert mit reizvollen Miniaturen und vorzüglichen Heiligenbildnissen
- Kalendarium mit einer Tabelle zur Ermittlung der Goldenen Zahl


Seltenes und umfangreiches Stunden- und Gebetbuch für den Zisterzienserorden. Die historisierten Initialen zeigen Verkündigung, Dreifaltigkeit, Marienbildnis (2), den Hl. Bernard mit Buch, Anna Selbdritt, Salvator Mundi und die Erweckung der Toten. Die schönen Heiligenbildnisse in den Suffragien sind nicht wie üblich in den Text eingebettet, sondern stehen freigestellt im weißen Rand. Dargestellt werden u. a. Stephanus, Benedikt, Bernard und Gregor, sowie Maria Magdalena, Katharina, Barbara, Agnes, Dorothea, Margaretha und Ursula. Der reich besetzte Kalender nach flämischem Gebrauch, darunter die Heiligen Albinus 1.3., Gertrud 17.3., Cuthbert 20.3., Mamertus 10.5., Lambert 17.9., Remigius 1.10. und Eligius 1.12. Ferner mit den Heiligen des Zisterzienserordens Benedikt 21.3. und Bernard 20.8. sowie Wilhelm von Bourges 10.1., der zudem in der Litanei genannt wird. Die Horen des Marienoffiziums sind durchweg für den Gebrauch der Zisterzienser eingerichtet.
Vorgebunden sind 4 Bll. mit zusätzlichen Gebeten und Eintragungen von einer anderen zeitgenössischen Hand, möglicherweise der Auftraggeber. Erwähnt wird auf fol. 1v ein Bruder Gilbertus Nicolaus unter dem Pontifikat von Alexander VI. (1493-1503). Papst Alexander und sein Nachfolger Pius III. werden nochmals am Ende des Marienoffiz genannt (fol. 89r). Fol. 1r beginnt mit dem Gebet Jeschwa, Onofri, Melech, Haihudi, Sother basileos exomosoleum.., geschrieben in T-Form und zeilenweise in Rot und Blau, darin u. a. Anrufung der Heiligen Ursula, Cecilia, Agnes und Katharina.
Inhalt: Fol. 1-3 Gebete; fol. 4 leer; fol. 5-11 Kalendarium; fol. 12 leer; fol. 13-33 Gebete; fol. 33v-42 Kreuzhoren; fol. 43-90 Marienoffizium; fol. 91-92 Gebet zur Hl. Dreifaltigkeit; fol. 93-121 Gebete zu den Waffen Christi, Passion der Hl. Birgitta, Gebete am Hochaltar u. a.; fol. 122-130 Gebet zum Hl. Bernhard von Clairvaux; fol. 131-162 Sieben Freuden Mariens und weitere Mariengebete; fol. 163-196 Suffragien; fol. 197-212 Bußpsalmen und Litanei; fol. 213-240 Totenoffizium; fol. 241-242 Schlußgebete.

Einband: Kalblederband des 19. Jahrhunderts auf 4 Bünden, die fliegenden Vorsätze unter Verwendung der ursprünglichen Pgt.-Blätter. 12 : 8,5 cm. - ILLUSTRATION: Mit 8 historisierten Blattgold-Initialen, 15 Heiligenbildnissen am Rand, 18 Seiten mit floralen Bordüren, davon 3 auf gelbem Grund, teils mit Vögeln (darunter ein Pfau mit aufgeschlagenem Rad), eine mit den Waffen Christi, sowie 21 Blattgold-Initialen auf mehrfarbigem Grund in verschiedenen Größen (3- bis 6-zeilig), mehreren Fleuronné-Initialen und zahlreichen Lombarden alternierend in Rot und Blau. - KOLLATION: 242 Bll. (von 244). Überwiegend Quaterniones. Blattgröße 11,3 : 8 cm. Schriftspiegel ca. 8 : 5 cm. 21 Zeilen. Littera hybrida, geschrieben in schwarzer Tinte, Hervorhebungen in Rot. - ZUSTAND: Fehlen Bl. 6 in Lage 4 und Bl. 1 in Lage 5. - Gering fingerfleckig, 2 Heiligenbildnisse und wenige Bordüren angeschnitten. Sonst guterhaltene und dekorative Handschrift. - PROVENIENZ: Seit über 50 Jahren in deutschem Privatbesitz.

Rare small-size Book of Hours for the use of the Cistercians. Latin manuscript on vellum, illuminated with fine miniatures and charming portraits of saints. Calendar with Flemish and Cistercian saints, also with a table for determining the Golden Number. With 8 historiated gold-leaf initials, 15 portraits of saints at margin, 18 pages with floral borders, 3 of which on yellow ground, some with birds (including a peacock with an open wheel), one with the arms of Christ, as well as 21 gold-leaf initials on a color ground in various sizes (3 to 6 lines), several fleuronné initials and numerous lombards alternating in red and blue. 242 leaves (of 244), mostly quaterniones. Sheet size 11,3 : 8 cm. 19th cent. calf with gilt fillets on spine, using the original vellum fly-leaves. - Minor fingerstaining, 2 portraits of saints and few borders trimmed. In general well-preserved. Provenance: For more than 50 years in a private German collection.




5
Manuskripte
Stundenbuch auf Pergament. Flandern, um 1500.
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 32.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)