Auktion: 499 / Wertvolle Bücher am 06.07.2020 in Hamburg Lot 7

 
7
Hartmann Schedel
Liber chronicarum, 1493.
Schätzung:
€ 25.000
Ergebnis:
€ 58.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Prachtexemplar der Weltchronik

Hartmann Schedel
Liber chronicarum. Nürnberg, A. Koberger für S. Schreyer und S. Kammermaister, 12. Juli 1493.

- Erste Ausgabe der berühmten Weltchronik
- Das größte Buchunternehmen der Zeit
- Die am reichsten illustrierte Inkunabel überhaupt
- Sehr gut erhaltenes, vollständiges und dekoratives Exemplar


Erste Ausgabe, gedruckt auf kräftigerem Papier und mit stärkeren Abdrucken der Holzschnitte als die ein halbes Jahr später erschienene deutsche Ausgabe. - Die künstlerisch hochrangigen Holzschnitte stammen von dem deutschen Maler und Holzschneider Wilhelm Pleydenwurff und dessen Schwiegervater Michael Wohlgemuth, in dessen Nürnberger Werkstatt auch Albrecht Dürer lernte. Unter den prachtvollen Abbildungen sind die zahlreichen Städteansichten von besonderem Interesse, da sich hier, neben bloßen Phantasieansichten, die ersten authentischen Ansichten deutscher Städte finden. Kulturgeschichtlich bedeutend sind die Berichte und Darstellungen aus der zeitgenössischen Geschichte (Bauernunruhen, Judenverfolgung, die Seefahrten Martin Behaims und seine Entdeckung der Azoren etc.), ferner die geographischen Beiträge Hieronymus Münzers, von dem die doppelblattgroße Karte von Mitteleuropa stammt (nach dem verschollenen Original des Nikolaus von Cusa 1457). Für die ptolemäische Weltkarte diente diejenige aus der Cosmographie des Pomponius Mela (Venedig 1488) als Vorlage.

Einband: Prachtvoller roter Maroquinband des 19. Jahrhunderts auf 6 Bünden mit goldgeprägtem Rückentitel, Steh- und Innenkantenvergoldung sowie Ganzgoldschnitt (sign. Rivière). Folio. 46,5 : 33 cm.- ILLUSTRATION: Mit 2 doppelblattgroßen Holzschnitt-Karten und über 1800 Textholzschnitten von W. Pleydenwurff, M. Wohlgemuth und A. Dürer.- KOLLATION: 326 Bll. (d. l. w.).- ZUSTAND: Sehr behutsam gereinigtes Exemplar. Insges. 8 Bll. mit kl. restaurierter Läsur im ob. Bundsteg, darunter die Karte von Mitteleuropa (ca. 3 : 4 cm Bildverlust). Vereinz. gering fingerfleckig. VDeckel mit kl. Schabspur (ca. 5 : 6 mm), sonst nur wenige punktförmige Bereibungen. Insgesamt prächtig erhalten.

LITERATUR: Hain/Cop. 14508. - GW M40784. - Goff S. 307. - BMC II, 437. - BSB S-195. - Schreiber 5203. - Schramm XVII, 6-7 und 9. - Fairfax Murray 394. - Harrisse 13.

First edition, on firmer paper and with a stronger impression of the woodcuts than the German edition, which was published half a year later. Very fine and complete copy in a master binding by Rivière. With 2 double page woodcut maps and more than 1800 woodcuts in the text. 19th cent. signed red morocco on raised bands with gilt title on spine, gilt insider border and gilt edges. 326 leaves (last blank). - Gently cleaned. 8 leaves with small restored spot at upper gutter (affecting printed matter of the Europe map, ca. 3 : 4 cm), minim. fingerstaining to few leaves. Front board with small scratch (ca. 0,5 : 0,6 cm), else only few neglegible rubbed spots. Beautiful and well-preserved copy.R)

7
Hartmann Schedel
Liber chronicarum, 1493.
Schätzung:
€ 25.000
Ergebnis:
€ 58.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)